Geboren 1954

Oberton-Musiker und Klangtherapeut

"Als ich zum ersten Mal Obertongesang hörte, war mir, als müsste ich innehalten, als müsste alles andere schweigen damit dieser unbegreifliche Klang meinen Ohren nicht gleich wieder verloren geht. Still und aufmerksam lauschte ich diesem Ton nach, der mir fremd vorkam und gleichzeitig sehr vertraut. Ich fühlte mich angezogen und tief berührt, ohne die Quelle dieses Klanges ausmachen zu können. Von diesem Moment an hatte ich den drängenden Wunsch, diesem Phänomen nachzugehen."

Mit diesen Worten fängt der Film "RAUM KLANG STIMME" an und genauso erging es mir vor 20 Jahren an einem Didgeridoo Event.

Also erlernte ich den Obertongesang und kam so mit vielen neuen Musikern zusammen, darunter hatte es auch Klangtherapeuten.

2010 – 2011 absolvierte ich die Ausbildung zum Klangtherapeuten  KLA, Schule für Klangtherapie, Hellbühl

Die Obertöne sind für mich eine unerschöpfliche Quelle von fasznierenden Klängen und Klangfarben.

Alles was man sieht, besteht aus Schwingung, von kleinsten Molekülen, Atomen bis hinaus in den Kosmos. Alles was schwingt gibt einen Ton von sich, und in jedem Ton sind auch die Obertöne enthalten. Das ganze Universum ist also obertongesteuert, was erklärt, warum die Klangtherapie mit seinen Obertoninstrumenten so effizient ist.